Startseite » Harry Potter und das verwunschene Kind, Band 8

Harry Potter und das verwunschene Kind, Band 8

Leute, ich habe es getan..

Ich habe Harry Potter 8 fertig gelesen

Und ich muss sagen…

… es war großartig!

Ich glaube, zum Inhalt muss ich hier nicht viele Worte verlieren, aber ich tue es dennoch, für diejenigen, denen die neue Geschichte noch nicht vertraut ist. Das Verwunschene Kind startet exakt an dem Punkt, an dem Band 7 aufgehört hat. Harry Potter ist inzwischen 37, arbeitet im Zaubereiministerium und tut sich schwer in der Rolle des Vaters. Albus, sein Sohn, der aber nicht länger im Schatten seines Vaters stehen möchte, beschließt mit seinem neuen Freund, dem Sohn von Draco Malfoy, ein Abenteuer zu begehen, um der Welt zu zeigen, dass er nicht länger hinter Harry steht. Und zwar versuchen die beiden nichts geringeres als Cedric Diggory durch einen Zeitumkehrer wiederzuholen. Und ich finde den letzten Part des Klappentextes so passend, deswegen zitiere ich: „Als Vergangenheit und Gegenwart auf unheilvolle Weise miteinander verschmelzen, gelangen Harry und Albus zu einer bitteren Erkenntnis: Das Dunkle kommt oft von dort, wo man es am wenigsten erwartet.“

Jaaaaa ein neuer Harry Potter✨⚡! Ich glaube, bei dieser Neuigkeit schlug jedes Herz der Potterheads der ganzen Welt höher. Klar, es war nur ein Theaterskript, aber ich ließ mich drauf ein, denn es ist ja offiziell der achte Band der Reihe und das durfte halt nicht fehlen. Mich freut es umso mehr, dass mich der ungewohnte Schreibstil überhaupt nicht gestört hat, im Gegenteil. Das Verwunschene Kind ließ sich sehr gut lesen und die Magie, die ich von Harry Potter gewohnt bin, kommt trotzdem bei mir an. Zur Geschichte: Es ist mir sehr wohl bewusst, dass es viele Menschen gibt, die sie als gestellt oder unlogisch oder ähnliches einstufen. Ich finde jedoch, dass die Geschichte sehr gut passt. Es geht nun einmal um den Jugendlichen Albus, der sich beweisen möchte, und in solchen Phasen finde ich es logisch und nachvollziehbar, dass er diese leichtsinnige Tat begeht. Eher sogar finde ich, dass HP8 ein Pageturner ist, der es in sich hat. Denn das Dunkle kommt tatsächlich von dirt, wo man es am wenigsten erwartet… Ich finde gerade das Ende atemberaubend spannend. Durch die Regieanweisungen, die mit angegeben sind (weil es eben ein Skript ist), kommt richtiges Kopfkino auf und man kann sich richtig gut den Theatersaal vorstellen. Sehr interessant finde ich auch, wie sich die Charaktere weiterentwickelt haben, was auch sehr glaubwürdig rüberkommt.

Tja, was kann ich dazu noch sagen? Ich liebe diesen neuen Harry Potter. Viel Magie⚡⚡⚡✨

Ich bewerte diesen Band jetzt eher als Einzelband, als kleine Exkursion , wie Harry Potter weitergeht, und nicht wirklich als richtigen achten Band. Ich hoffe jedoch, dass sich die Liebe Frau Rowling abermals dazu überreden lässt, neuen Potter-Stoff zu veröffentlichen. Und ich würde mich tierisch darüber freuen, wenn Das Verwunschene Kind verfilmt werden würde, wie es in der Gerüchteküche heißt, denn ich glaube, daraus kann man einen super tollen Film drehen✨

Humor **

Spannung ***

Action **

Gefühl *

Es bleibt mir gar nichts anderes übrig, oder?

Genrewertung: 10/10

Gesamtwertung: 10/10

#HarryPotter #Fantasy

Johannes Streb

Die Begeisterung für die Medienwelt begeistert mich schon seit meiner Kindheit: immer die Nase in einem Buch, einen Kopfhörer im Ohr, die Finger auf den Tasten. Seit mehreren Jahren nun führe ich den Blog "Der Medienblogger", auf dem ich bereits über 300 Rezensionen zu Buch, Film und Serie veröffentlicht habe. Dieses Jahr startete ich mit einer Schweizer Bloggerin den Podcast "findichauch." als feuilletonistischen Dialog über zeitgenössische Literatur. Zudem spiele ich leidenschaftlich Theater und bin großer Fan von Lady Gaga und dem Eurovision Song Contest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben