Projekte ✍️ 🌈

Ich bin Ray – Der Weg zum eigenen Geschlecht 🏳️‍⚧️

Ray lebt ihre Transidentität seit einem Jahr offen aus. Das Coming-Out stellt sie vor große Herausforderungen. Wieso ist das so, wohin kann man sich wenden?

„Ich bin Ray“ erzählt die Geschichte einer jungen Protagonistin, die von ihren Eltern nicht akzeptiert wird und sich verletzt fühlt. 

Es ist wichtig, sich nicht alleine zu wissen. Ray hat sich lange isoliert gefühlt und selbst verletzt. Natürlich ist ein Outing herausfordernd: sowohl innerlich als auch äußerlich. Doch: Es gibt Menschen und Beratungsstellen, an die man sich wenden kann. 

Dieser Audiobeitrag ist meine Studiumsarbeit für das Modul Hörfunkjournalismus I (Ressortjournalismus Hochschule Ansbach WS 2020/21). Bei Anfragen zur Verwendung und Weiterverbreitung des Materials kannst du mir gerne per Mail schreiben.